Die langerwartete neue Hardwarerevision „Jasper“ der Xbox 360 scheint jetzt im Handel zu sein. In der Xbox 360 DVD Drive Database gibt es erste Kaufmeldungen aus den USA, Frankreich und Großbritannien. Das läßt den Schluss zu, dass wir auch in Kürze in Deutschland mit diesem Board rechnen können.

Jasper ist nicht ohne Grund das wohl unter Insidern am meisten erwartete Hardware-Update für die Xbox 360. Erstmals ist nun auch die GPU in 65nm gefertigt, beim letzten großen Update (Codename Falcon) wurde schon die CPU auf dieses Maß geschrumpft.

Von der neuen Revision darf man erwarten, dass einer der Hauptgründe für den berüchtigten RROD nun entfällt. Denn bei den älteren Versionen vom Grafikchip kam es aufgrund von Hitzeproblemen zu einer relativ hohen Ausfallrate. Das neue Design dürfte wegen der geringeren Größe entsprechend weniger Hitze produzieren und auch eine geringere Leistungsaufnahme haben. Bleibt zu hoffen, dass als Sahnehäubchen die Kühlung auch leiser ausfallen wird als noch bei den Vorgängermodellen. Informationen dazu werden mit Sicherheit in den nächsten Tagen durchs Internet gehen.

Die Jasper-Modelle kann man laut der Quelle an folgenden Merkmalen erkennen:

  • MFR (Herstelldatum) 2008-08-06 und später (internationale Datumsschreibweise)
  • LOT 8031 und höher
  • TEAM Vermerk: CSON

Zu sehen bekommt man diese Daten an der Konsole, indem man am Karton eine kleine Klappe aufmacht. Durch diese Klappe sieht man die Stelle an der Rückseite der Konsole, wo diese Informationen angebracht sind. Es braucht also niemand beim Media Markt um die Ecke die Kartons aufzureißen 😉

In diesem Herbst dürfte es ohnehin in so manchem Wohnzimmer leiser werden, denn mit dem großen Herbst-Update für das Dashboard werden auch Komplettinstallationen von Spielen auf der Festplatte als Wahlmöglichkeit Realität. Dann braucht die DVD nur zu Kopierschutzzwecken im Laufwerk sein und wird nicht mehr zum Nachladen verwendet. Schöne neue leise Microsoft-Welt 🙂