Wer sich ein bisschen in der PC-Spielewelt auskennt, der weiß das es mittlerweile nur wenige bekannte Publisher gibt, die noch einen Bogen um die Konsolen machen. Zu attraktiv sind die Aussichten, auf relativ gut gesicherten, einheitlichen Plattformen mit schnell wachsender Nutzerzahl bessere Gewinne zu erzielen als nur auf dem relativ offenen PC mit seinen unzähligen Möglichkeiten der Hardwarekonfiguration. Blizzard und Crytek sind zwei Beispiele, die nach wie vor gegen diesen Strom schwimmen.

Zumindest bei Blizzard gibt es jetzt einen kleinen Hoffnungsschimmer, laut einer Meldung bei Shacknews wird zumindest darüber diskutiert, ob Diablo 3 auch für Konsolen umgesetzt wird.

Demnach scheint man der Meinung zu sein, das Diablo von allen Blizzard-Spieletiteln am besten auf einer Konsole zu steuern wäre. Wenn es zu einer Entscheidung für die Konsolen kommt, soll Diablo 3 dann allerdings kein einfacher Port werden, sondern eine hochqualitative Umsetzung.

Viel mehr ist den Blizzard-Jungs wohl noch nicht zu entlocken gewesen, immerhin ist es ein Fortschritt, dass die Konsolen von ihnen nicht mehr kategorisch ausgeschlossen werden. Diese ganzen Planungen sind offenbar noch in einem sehr frühen Stadium, ich denke das frühestens 2009 konkrete Informationen kommen.

UPDATE: Mittlerweile gibt es bei Golem.de rund um die News noch einige andere interessante Fakten zum Thema Diablo auf Konsolen.