Wie man heute in verschiedenen Quellen nachlesen kann, hat Electronic Arts die Übernahmegespräche mit Take Two abgebrochen. Nach der Prüfung der Unterlagen, die EA vorgelegt wurden hat man dort offenbar das Interesse verloren, ein weiteres Angebot zu machen. Damit geht ein ziemlich aufsehenerregender Übernahmeversuch in der Spielebranche zu Ende. Dabei standen die Übernahmepläne von vonherein unter keinem guten Stern. EA bot zwei Milliarden Dollar, aber weder das Take Two Management noch die Aktionäre nahmen das Angebot an. Und nicht zuletzt hat dann der überragende Erfolg von GTA 4 und damit die Wertsteigerung von Take Two dieses Geschäft zuletzt immer unwahrscheinlicher werden lassen.

[ad]