Gestern war soetwas wie Konsolen-Reinigungstag, insbesondere bei den Oldies. Man glaubt ja gar nicht, wie trotz Originalverpackung manche Sachen teilweise nach einer gewissen Zeit „angeranzt“ sind. Aber das ist nichts, was sich nicht mit Reinigungsspray, Kaltluft-Föhn, Wattepads und viel Zeit regeln läßt. Dabei ist mir eine alte Videokassette in die Hände gefallen, auf der sich neben diversen TV-Peinlichkeiten aus dem Nachmittagsprogramm auch alte Videospiel-Werbung  über die Jahre gehalten hat. Glücklicherweise scheint es bei Youtube genug Freaks zu geben, die auch sowas dort digital verewigen. Deswegen werde ich von Zeit zu Zeit besonders ausgefallene, innovative oder schlicht peinliche Videospiel-Spots hier verlinken.

Den Anfang macht heute das SNES, dieser Spot aus den frühen Neunzigern hatte offenbar das dringende Bedürfnis, auf der Cyberspace-Welle mitzuschwimmen. Wie sonst kann sich ein pickeliger Teenager in eine Art daddelnden Robotron verwandeln? Mit dieser Werbung war Nintendo allerdings in bester Gesellschaft, was das Nachmittagsprogramm angeht. Für damalige Verhältnisse war der Spot ziemlich aufwändig gemacht, mir als Knirps hat er seinerzeit gut gefallen. Und ja, natürlich hat heute vermutlich jeder Herzschrittmacher mehr Rechenleistung als das, was im Spot so enthusiastisch angepriesen wird. Doch seht selbst: