Und wieder mal ist es passiert: Ein großer Titel ist kurz vor dem offziellen Release im Internet aufgetaucht. Wie Golem.de berichtet, kursiert die PAL-Version auf diversen schwarzen Kanälen, angeblich von einer Gruppe namens iCon verbreitet. Wow, wie geil ist das denn?

Rein gar nicht, weil es als sehr gesichert gelten darf, dass Take2 den Leutchen, die sich das verfühte Vergnügen gönnen wollen, alle juristischen Mittel entgegensetzt. Und mal ganz ehrlich, die Risiken für das bisschen Extra-Fun dürften einfach zu hoch sein. Man benötigt eine gemoddete Xbox 360 (was schonmal den Ban von Xbox-Live so gut wie sicher macht), sollte dann auf gar keinen Fall vor nächster Woche mit der Konsole online gehen (wenn man dann immer noch so verrückt ist, und sich das mit der gemoddeten Konsole traut) und Achievements speichern sowieso schonmal nicht, also raus mit der Festplatte. Das klingt nach den perfekten Zutaten, kurz vor dem Release die Vorfreude mit einem riesigen Schwung potentieller Probleme zu tauschen. Und das wegen einem einzigen Spiel? Nein Danke.

Es bleibt dabei, meine Xbox bleibt ungemoddet, das Spiel wird am Dienstag ganz normal im Laden gekauft und gut is. Das gilt sowohl für die Vorfreude als auch für das Gewissen. Man sieht sich in Liberty City.