Es vergeht mittlerweile kaum ein Tag ohne das aus dem HD-DVD Lager oder von Blue-ray neue Schlagzeilen die Runde machen.

Wie Golem.de berichtet, wird Saturn vom 27.Januar bis zum 29. Februar eine Promo-Aktion der besonderen Art starten: Wer sich für Sony´s BDP-S300 entscheidet, der bekommt den Player statt für 499 € für 349€. Dazu gibt es ein Paket mit insgesamt 8 Filmen, unter anderem „Der Patriot“, „Spider-Man 3“ und alle drei Teile von „Fluch der Karibik“. Kein schlechtes Angebot. Obwohl der Player schon bei diversen Onlinehändlern für 380€ zu haben ist sind die Filme (wenn man sie denn mag) ein netter Gegenwert.

Jetzt kommt aber das dicke Manko: Selbst wenn ich wollte, ich könnte mein HD-DVD Laufwerk nicht in Zahlung geben, weil es von der Aktion ausgeschlossen ist. Damit dürfte das Angebot für eine vermutlich gar nicht mal so kleine Interessentenschicht sofort wieder uninteressant werden mangels der Möglichkeit einer Teilnahme. Mal ganz abgesehen davon das meine HD-DVD Sammlung immerhin schon zweistellig ist, würde ich zu diesem Konditionen wohl eher darüber nachdenken, mir doch noch eine PS3 ins Haus zu holen, zumindest in der 60 GB-Version die ja mittlerweile freundlicherweise nicht mehr verkauft wird. Diese ganze Blue-ray Geschichte ist für mich persönlich also nach wie vor ziemlich unrund. Mit dem Equipment, was ich habe darf ich an keinen Promo-Aktionen teilnehmen, und das für mich attraktivste Abspielgerät für Blue-ray (eben die 60 GB PS3) wird nicht mehr verkauft. Hallo liebes BR-Konsortium, hallo Sony, ihr macht es mir ziemlich schwer, mich für euer Format zu erwärmen.

Bleibt noch die Hoffnung, das Microsoft, falls der Formatkrieg wirklich eindeutig entschieden ist, doch ein BR-Laufwerk für die Xbox 360 anbietet. Meinetwegen auch wieder für 150€.

Aber bis dahin wird wohl noch einige Zeit vergehen, Toshiba hat angekündigt, das wohl teuerste Werbefenster überhaupt zu buchen. Es ist der 30-sekündige Werbespot beim Superbowl in den USA. Kostenpunkt: läppische 2,7 Millionen Dollar.