Archive for November, 2008

Assassin’s Creed 2 – Entwicklung offiziell bestätigt

0

Gute Nachrichten für alle Freunde von Altair: Bei der Präsentation der Geschäftszahlen hat Yves Guillemot, seines Zeichens Chairman und CEO von Ubisoft, offiziell die Entwicklung von Assassin’s Creed 2 bestätigt. Nach dem großen Erfolg vom ersten Teil, der sich gut 5 Millionen mal verkauft hat, war eine Fortsetzung ohnehin Pflicht. Mehr offizielle Informationen gibt es bislang dazu nicht, jedoch hat sich in der Story von Assassin’s Creed angedeutet, dass daraus durchaus eine Serie werden kann, die über mehrere historische Epochen geht. Um hier nicht das Ende von Teil 1 zu spoilern, werde ich darauf nicht näher eingehen.

Für Teil 2 gibt es laut Golem.de von einem Analysten die Information, dass der Spieler diesmal die Zeit der Kreuzzüge verlassen wird, und statt dessen ins 18. Jahrhundert versetzt wird. Wie passend, dass in dieses Jahrhundert die französische Revolution fällt (1789 bis 1799). Es wird spekuliert, dass die Handlung dementsprechend zu einem Großteil in Paris, Versailles und dem Umland spielen könnte. Ebenfalls ins Spiel werden in dem Artikel die Länder gebracht, die zu der Zeit eine Koalition gegen Frankreich gebildet haben: Preußen, England, Italien, Spanien, Portugal. Dort könnte ein weiterer Teil der Szenarien zu finden sein.

Spannend ist diese Epoche allemal, ohne hier zu sehr ins Detail abzudriften, sei nur gesagt, dass es wohl keine andere Epoche in Europa gegeben hat, die so tiefe und nachhaltige Spuren hinterließ. Allein schon der Aufstieg Napoléons, die Abschaffung des Ständestaats und die Aufklärung bieten schon eine Menge an historischem Stoff. Dazu kommen noch die blutigen Schlachten, der Terror in dieser Zeit und die Putschversuche. Das alles ergibt einen sehr explosiven Mix, in diesem Umfeld wäre ein weiterer Assassinen-Vorfahre von Desmond Miles, der eigentlichen Hauptfigur, wirklich gut vorstellbar. Allerdings ist noch abzuwarten, dass dieses historische Zeitfenster von Ubisoft noch bestätigt wird. Immerhin: Es gibt bislang auch kein Dementi von offizieller Seite. Insbesondere die Vorstellung, dass das Spiel im historischen Frankreich spielt und Ubisoft bekanntermaßen ein französischer Publisher ist, lässt die jetzigen Spekulationen ziemlich glaubwürdig erscheinen.

Laut der News können wir damit rechnen, dass das Spiel 2009 auf der hauseigenen Messe „Ubidays“ vorgestellt werden wird, womit ein Release im Jahr 2009 ebenfalls in greifbare Nähe rückt.

Mich würde das sehr freuen. Ich habe den ersten Teil regelrecht verschlungen und war von der hervorragenden historisch angehauchten Atmosphäre, der spannenden Story und der sehr guten Spielbarkeit vom ersten Augenblick an fasziniert. Daran konnten auch die im Spielverlauf teilweise sehr ähnlichen Missionen nichts mehr ändern, für mich war es das Spiel des Jahres 2007. Wenn Ubisoft sich die kleinen Schwächen noch zur Brust nimmt, kann eigentlich für den nächsten Hit nicht mehr viel schiefgehen. Ich freue mich schon auf die nächsten Informationshäppchen, die Vorfreude wächst.

Ein paar Worte noch zu den eingangs erwähnten Geschäftszahlen, die auch hier nachzulesen sind:

Es handelt sich um die Zahlen des ersten Geschäftshalbjahres. Der Umsatz ist im Vergleich zur Vorjahresperiode um 31,8 % gestiegen, auf insgesamt 344,5 Millionen €. Das wird unter anderem auf Umsatzsteigerungen bei den Casual Games zurückgeführt, die mitlerweile 35,4% (!) der Gesamtverkäufe ausmachen. Das ist sehr viel, wenn man bedenkt, dass der Anteil bei Ubisoft in der Vorjahresperiode noch 14,5% betrug. Schön zu sehen, dass Ubisoft trotzdem die großen Core-Gamer Spiele nicht vergisst. Gerade mit FarCry 2 haben sie erst einen weiteren sehr erfolgreichen Titel in den Markt eingeführt. Ubisoft konnte den operativen Gesamtgewinn um mehr als 50% hochschrauben. Der kletterte nämlich auf 24,7 Millionen Euro. Alles in allem sind das Zahlen, die auf ein gesundes Unternehmen hindeuten. Wer sich mehr für die Details interessiert, in dem dazu passenden Presseartikel findet sich eine PDF-Datei mit allen Zahlen.

NXE ist angekommen – ein erstes Resümee

2

Die lange Zeit des Wartens ist vorbei: Seit heute verteilt Microsoft das bis dato umfangreichste Update für das Dashboard der Xbox 360. Zu keinem Konsolen-Update gab es bisher so einen großen Rummel im Internet, der mit wildesten Gerüchten vorab begann und in geleakten Updates seinen zweifelhaften Höhepunkt fand. Jetzt also kommen wir alle in den Genuß dieser großen Aktualisierung. Bei Golem.de gibt es dazu einen umfangreichen Artikel, der sich auch mit zwei handfesten Bug befasst. Zum einen kann eine aktualisierte Xbox momentan nichts mit Festplatten anfangen, die noch mit dem alten Dashboard zuletzt benutzt wurden. Es kommt zu einen Absturz als Folge. Ich hätte hier noch eine 20 GB-Platte rumliegen, die seit dem Update auf das 120 GB-Modell keinen echten Sinn mehr hat, aber probieren möchte ich das trotzdem nicht 😉

Bug Nr. 2 betrifft die Arcade Games: Es kommt gelegentlich vor, dass das System meint, man habe ein bereits gekauftes Arcade-Spiel doch nicht als Vollversion, und es wird der Kauf empfohlen. Das ist natürlich Unsinn, und Boris Schneider-Johne (Produkt Manager für die Xbox bei Microsoft Deutschland) geht in seinem Blog davon aus, dass der Fehler „in Kürze behoben“ sein wird. Der Bug ist ohnehin nicht besonders schwerwiegend, wenn man die vermeintliche Demoversion vom Arcade-Spiel dann startet, wird man alle Features der Vollversion nutzen können.

Nun zu meinem persönlichen Eindruck. Ich gebe es gern zu, was Menüs angeht bin ich ein eches Gewohnheitstier, und die XNE-Screenshots, die schon lange vorab im Netz zu bewundern waren, zeigten wie radikal die Änderungen am Dashboard jetzt tatsächlich sind. So etwas hat sich kein Konsolen-Hersteller bislang getraut. Umso mehr war ich positiv überrascht, wie schnell die neue Menüführung doch von Hand geht. Es hat keine zwei Minuten gebraucht bis ich mit der Oberfläche heimisch geworden bin. Die Option, über die Guide-Taste die alte Oberfläche doch wieder aufzurufen habe ich nur einmal aus Spaß genutzt, nicht etwa weil sich Opa Roland in den Menüs verlaufen hat.

Besonders bemekenswert ist die Geschwindigkeit, mit der die Arcade-Games jetzt gelistet werden, es dauert keine Sekunde mehr, bis alles da ist. Generell ist alles noch eine Ecke fixer geworden. Wirklich alles? Im Moment leider nicht, ich konnte auf dem Marktplatz heute abend keine Spieledemos herunterladen, mit der Fehlermeldung das die jeweiligen Inhalte nicht verfügbar sind. Bei den Arcade Games klappte das dann doch noch, wenn auch die Navigation durch die Menüpunkte bis der Download gestartet war, jeweils ziemlich lange Ladezeiten hatte. Ich vermute, dass momentan wegen dem Update mehr User als sonst online sind und genau dieselben Sachen wie ich vorhaben. Die Situation sollte sich im Laufe der Woche wieder entspannen.

Das neue Avatar-System ist ohne Zweifel eine Investition in eine längere Zukunft für die Xbox Plattform, ganz offenbar möchte man mit Nintendo in diesem Bereich gleichziehen. Noch gibt es außer der Party Funktion und einigen Arcade-Games nicht so viele Einsatzgebiete für die neuen Alter Egos, aber das wird sich mit Sicherheit bald ändern. Der Prozess der Avatar-Erstellung ist auf jeden Fall sehr amüsant gemacht, ich hatte viel Freude meine persönliche kleine Figur zusammenzubasteln und es gibt jetzt schon viele witzig gemachte Styling-Elemente. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die ersten T-Shirhts oder Accessoires passend zum aktuellen Lieblingsspiel auf dem Marktplatz auftauchen. Ich bin von mir selber verblüfft, wieviel Zeit ich doch am Anfang dieser kleinen Kreatur gewidmet habe. Durch diesen neuen Niedlich-Faktor dürfte Microsoft jetzt noch mehr bei den Kunden punkten, die auch die Mii´s mögen.

Das für mich interessanteste Feature ist auf jeden Fall die optionale HDD-Installation von Spielen. Der Kopierprozess dauert bei den Spielen, die ich ausprobiert habe, nur ein paar Minuten. Danach muss die Disk nur noch aus Kopierschutzgründen im Laufwerk liegen, und das Spiel wird von der Festplatte geladen. Und was soll man sagen, die Xbox ist vom Geräuschpegel her nicht mehr wiederzuerkennen. Kein lautes Laufwerksrauschen mehr (außer ein paar Sekunden beim Spielstart), und dazu noch schnellere Ladezeiten. Damit schließt Microsoft deutlich zu Sony´s PS3 auf, die zwar immer noch leiser ist, aber nicht mehr so deutlich wie das vor dem Dashboard-Update der Fall war. Und es gibt keinen Installations-Zwang. Einen Blockbuster mit leiserem Geräuschpegel zu spielen, und die „Zwischendurch-Games“ von der DVD, das ist doch eine sehr schöne Wahl.

Insgesamt bin ich mit dem Update hochzufrieden, wenn bei uns in Deutschland dann auch mit etwas Verspätung die Community Games neu dazukommen, hat Microsoft mit diesem Update deutlich bewiesen, wie sehr man eine Konsole über die Oberfläche aufwerten kann. Von den großen Drei im Konsolenbusiness hat Microsoft in der Hinsicht meiner Meinung nach aktuell jetzt die Nase vorn. Insbesondere Sony muss aufpassen, nicht zu sehr ins Hintertreffen zu geraten. Deren große Neuerung names Home lässt schon lange auf sich warten und wurde mehrfach verschoben. Laut den letzten Gerüchten sollte Home auch heute öffentlich verfügbar sein. Aber es blieb dann letztlich doch leider nur beim Gerücht. Ich hätte gerne einen Wettlauf der Konzepte gesehen.

Neues Firmware Update 2.52 für die PS3 ab sofort verfügbar

0

Bei Sony wird weiterhin fleissig an der Firmware für die PS3 gearbeitet. Ohne große Vorankündigungen ist heute die neue Firmware 2.52 erschienen. Auf den ersten Blick hat sich nichts verändert, es gibt einige Detailverbesserungen:

  • die Abspielqualität von PS3 Titeln ist verbessert (was auch immer damit genau gemeint ist)
  • ein Problem mit der Texteingabe über Onscreen, USB- und Bluetooth-Keyboards wurde behoben
  • Videoinhalte, die mit 59,94 Hz aufgezeichnet wurden laufen jetzt auf allen Fernsehgeräten

Mehr war zu diesem Update nicht zu erfahren, ich denke erst mit der Einführung von Home steht das nächste größere Update an. Gerüchte reden aktuell vom 19. November als Einführungstermin für eine offene Beta. Das wäre am selben Tag, an dem auch NXE, also das große Dashboard-Update für die Xbox 360 kommen soll. Falls die Gerüchte stimmen, würde ich nicht unbedingt von einem Zufall ausgehen 😉

Go to Top